Als Fan einer Sportart ist das gar nicht einmal etwas Neues: Jahr für Jahr beginnt (meist im Sommer/Herbst) eine neue Saison der entsprechenden Liga. Egal ob das Fußball, Basketball, Eishocker oder American Football ist. Es ist daher auch nicht überraschend, dass es nicht nur die realen Sportligen zu jährlichen Neuauflage treibt, sondern auch die Spieleentwickler. Genau aus diesem Grund wollen wir euch in diesem Sammelbeitrag über die größten neuen Sportspiele in diesem Jahr informieren, damit ihr diese alle auf einem Blick habt und wenn euch das Thema so gar nicht interessiert, ihr nicht regelmäßig darüber lesen müsst.

In diesem Sinne: Game on!

*Disclaimer* Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen sich immer weiter aktualisierenden Beitrag, er kann sich also sowohl in Sachen Inhalt wie Layout verändern.

Autor: Alex

NHL 22

Die Eishockey-Simulation der Sportspiele-Größen von Electronic Arts lädt seine Fans ab dem 15. Oktober ein die virtuellen Eishallen zu besuchen. Das Spiel orientiert sich natürlich an alle Eishockey-Fans und versucht seit Jahren die Simulation auf eine neue Stufe der Realität zu heben. In diesem Jahr könnte das tatsächlich klappen, aber dazu gleich mehr. Das Cover der physischen Variante wird vom Maurice „Rocket“ Richard-Trophäen-Gewinner Auston Matthews (Toronto Maple Leafs) geziert.

Welche Änderungen/Neuerungen erwartet die Spieler?

Im Mittelpunkt des Spiels steht das erste Mal die Frostbyte Engine, mit der wieder etwas mehr Realität in das Spiel fließen wird – so zumindest verspricht es der Hersteller in seinen gewohnt blumigen Ankündigungen: „alle realen Spieler und Arenen haben einen unerreichten Detailgrad…“ Hinzu kommt auch noch die Gameplay-Erweiterung „Superstar-X-Factors“. Jene soll es den Stars der Liga NHL ermöglichen neue und klassenbasierte Spielzüge einzusetzen.

Während Spieler anderer Sportsimulationen die Frostbyte Engine bereits ausführlich kennen dürften, ist es für die Spieler von „NHL 22“ eine Premiere. Durch die Nutzung der Engine versprechen sich die Verantwortlichen vor allem einen großen technischen Sprung nach vorne. So werden alle Spieler sowie Kleidungs- und Trikotdetails empfindlich überarbeitet. Aber nicht nur optisch soll die Engine frischen Wind in die Simulation bringen. Durch sie können Spieler auch auf eine verbesserte KI zurückgreifen, ebenso verbessern sich die Schlägerinteraktionen und weitere Gameplay-Details.

Mit der X-Faktor-Erweiterung soll vor allem das Gameplay neue Inspirationen finden. Durch die Erweiterung erhalten die besten Spieler einzigartige Fähigkeiten und Merkmale, die aber auf den Fähigkeiten der realen Vorbildern basieren. Spielbar sind die X-Faktor-Perks in den Modi „Franchise“, „Be A Pro“, „Hockey Ultimate Team“ und „World of CHEL“. Insgesamt wird es zwei Schlüsselelemente geben, die „X-Faktor“ ausmachen sollen:
Die Zonenfähigkeit gewähren dem Spieler spielverändernde Verbesserungen und Superstar-Fähigkeiten werden nur den wirklich überragenden Spielern vorbehalten. Zwei Beispiele: Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers, dessen Fähigkeit „Präziser Pass“ seine herausragenden Pässe widerspiegelt, oder Andrei Vasilevskiy, der Torhüter der Tampa Bay Lightning, der den Puck dank des X-Factors „Schlangenmensch“ spektakulär parieren kann.

Wie komme ich an das Spiel und worauf kann ich es spielen?

NHL 22 wird am 15. Oktober 2021 erscheinen. Spielbar ist der Titel auf den Plattformen Playstation 4 +5, sowie den Xbox One- und Xbox Series-Konsolen.

Trailer:



Weitere Titel folgen…