Das friedvolle Leben von Hat Kid hat ein Ende, als sie von der Mafia angegriffen wird und all ihren Treibstoff für ihr Raumschiff verliert!
Wird es ihr gelingen all ihren Treibstoff zu finden und schafft sie es dem roten Klempner die Show zu stellen?
Letzteres könnt ihr gerne hier nachlesen!

[PC] Review von Phil-kun

 


Inhaltsverzeichnis:


Nun gut dann lasst uns mit der Review beginn…

HEY DU DA!

Ah! Erschreck mich nicht so! Was willst du Mustache Girl?

Was machsten du da?

Ich?

Ne den Stein, um die Ecke… natürlich meine ich DICH!

Ist ja schon gut, nun ich versuche gerade einen Artikel über A Hat i…

Schreibt du etwa über dieses komische Mädchen mit den vielen Hüten und dem Raumschiff???

(komisch… Fragt sich wer hier komisch ist…)

HAST DU WAS GESAGT!?

Was? Eh… Nein! *räusper* ähm ja also mein Artikel handelt von Hat Kid und ihren Abenteuern und vor allem davon wie das Spiel wirk…

Hey lass mich dir da mal helfen! Schließlich kenne ich sie wohl besser als du!

Ähm… Ja ok, wenn du meinst nur zu. Kannst du vielleicht zu Beginn etwas über ihre Ankunft in Mafia Town berichten, also darüber wie ihr euch zum ersten Mal begegnet seid?

Klar mach ich und los geht‘s!

Handlung:
Die knuffigste Odyssey aller Hüte!

Das sollte eher die ehrvollen Abenteuer von Mustache Girl und dem komischen Hutmädchen heißen! Aber naja Phil-kun hat auf den Nebentitel bestanden, weil er irgendwie einen Vergleich mit einem Latzhosenträger machen wollte der irgendwie fast zur gleichen Zeit wie Hat Kid seine Odyssey angefangen hat oder so. Das soll mich jetzt aber nicht davon abhalten über die Abenteuer von Hat Kid zu berichten. Ich verstehe zwar nicht, warum sie so gehandelt hat, wie sie hatte, ich meine, mit der Macht dieser Zeitsanduhren könnte man alles Böse der Welt verhindern bevor es überhaupt passierte! Und…

Schweif bitte nicht ab Mustache Girl!

Ok, ok; Also es begann alles so:

Hat Kid flog gerade mit ihrem Raumschiff über unseren Planeten, als sie etwas unsanft von ihrem Bordcomputer geweckt wurde. Ein Autopilot ist halt schon etwas tolles! Sie machte sich auf um zu prüfen, welche Meldung vom Computer sie geweckt hat, als es an ihrem Raumschiff klopfte. Verdutzt stellte sie fest, dass die Mafia an ihrem Raumschiff hing und Schutzgeld einfordern wollte. So höflich wie sie nur konnte knallte sie der Mafia die Türe vor der Nase zu und wollte sich gerade wieder mit dem Computer beschäftigen, als die Mafia sich einfach selbst Zutritt zum Raumschiff verschaffte, indem sie die Tür mehr oder weniger eintraten. Dadurch wurde aber die Atmosphäre im Raumschiff dem Vakuum des Weltraums ausgesetzt und der Safe, der den Treibstoff des Raumschiffes beinhaltete, brach auf und sein gesamter Inhalt wurde in das All gesogen. Ebenso wurde auch Hat Kid aus ihrem Raumschiff gesogen und ins All geschleudert. Dabei konnte sie zusehen wie alle ihr Plunder, die Zeitsanduhren, der Treibstoff des Raumschiffes, auf unseren Planeten fiel. Ihr erging es nicht anders und machte eine Bruchlandung in Mafia Town. Ich habe keine Ahnung wie sie das überlebt hat, aber irgendwie sind wir ja alle sehr zäh und so knuffig im 3D-Cartoon-Stil animiert, da brechen wir uns bei sowas nix.

Wie dem auch sei, Hat Kid landete in Mafia Town und ich habe sie, heldenhaft wie ich bin, aufgegabelt und sofort für meine Mission die Mafia zu vernichten eigenhändig rekrutiert. Dabei half ich ihr ein bisschen auf die Sprünge und vereinte sie gleich mit einer ihrer Zeitsanduhren wieder. Dessen Macht ich mir zu dem Zeitpunkt natürlich noch nicht bewusst gewesen war, sonst hätte ich sie mir wohl gleich geschnappt. Was dann ja auch meine eigensaufgetragene Aufgabe wurde, als ich rausgefunden habe, dass Hat Kid nicht mit mir zusammen die Welt reg…ähm…die Welt von aller Kriminalität mit Hilfe ihrer Zeitsanduhren befreien wollte. Mit den Dingern kann man scheinbar irgendwie das Raum-Zeit-Kontinuum zerstören oder so. Ich will damit doch nur jede böse Tat verhindern bevor sie überhaupt passiert ist!
Ach egal, wie das Ganze dann ausging und was Hat Kid zum Beispiel so alles in den Dead Bird Studios erlebt hat, als sie der Star mehrere Filme wurde,

oder wie es dazu kam, dass sie ihre Seele einem Dämon verschrieben hatte,

werde ich natürlich nicht spoilern. Das sollst du scheinbar irgendwie selbst herausfinden…huh…Kann es sein das wir Charaktere eines Videospiels sind?
Wenn JA, dann müssen mich die Entwickler unbedingt als spielbaren Charakter einbauen!
Und Phil-kun wie gefällt dir meine Seite der Geschichte?

Erstmal vielen Dank für die interessanten Einblicke. Deine Erzählungen sind auf jeden Fall sehr lebendig. (Irgendwie war Cappy einfacher als Co-Autor…)

WAS WAR DAS?

Ähm… Nichts.
Ok zurück zum Thema:
Wie du jetzt schon bemerkt hast, hatte Hat Kid ihre Reise mit ihrem Raumschiff anders geplant. Und bei ihrem Offtrack-Abenteuer war ihr bestimmt auch nie langweilig, so prallgefüllt wie es mit Absurditäten war, brauchte Hat Kid danach erst einmal eine ordentliche Mütze Schlaf.
Jetzt wo die Handlung mehr oder weniger geklärt ist, kommen wir auf das Herzstück eines jeden Spiels und sicherlich auch dem interessantesten Faktor dieses Spieles zu sprechen:
dem Gameplay!
Ach und Mustache Girl; hast du noch Zeit für ein kleines Interview später?

Klaro!  


Gameplay:
Super mit Hut, aber ohne Klempner!

Charmante Charaktere, witzige Dialoge und eine absolut niedliche Optik beschreiben A Hat in Time oberflächlich gut, aber was ist in dem Hut versteckt?
Um diese Frage zu klären fragen wir doch Hat Kid selbst.
Also Hat Kid wie würdest du dich selbst beschreiben und deine Fähigkeiten?

… …

Nicht sehr gesprächig wie? Hm… Ok gut, machen wir es so, du schreibst es mir auf, ok?

:-P

Sehr witzig…
Dann muss ich das Ganze doch selbst machen. Fangen wir doch einfach bei der Steuerung an.

Wie Jump Man, aber flinker!

Hat Kid hat so einige Tricks auf Lager.

Grundsätzlich bedient sich A Hat in Time den klassischen 3D Jump & Run bzw. Plattformer – Elementen. Springen, Laufen, Kriechen; Hierbei wirkt es so als ob Hat Kid ein großer Fan eines italienischen Klempners ist. Viele ihrer Bewegungen kommen einem geübten Super Mario Spieler bekannt vor und das aus guten Grund: Es war die größte Inspiration; Super Mario 64 um genau zu sein.
Wer sich also mit der Steuerung von Super Mario 64 auskennt, hat absolut keine Probleme mit diesem Spiel. Zudem kommen aber einige Eigenheiten und weitere Inspirationen, zu denen wir noch kommen werden.

Generell kann man aber durchaus behaupten, dass Hat Kid Parcouring liebt, denn diesen Skill kann sie im Schlaf… Naja vielleicht nicht wirklich im Schlaf, aber du weißt was ich meine. Wie wäre es mit einem weiten Sprung, gefolgt von einem Doppelsprung in der Luft, einem Hechtsprung aus der Luft zu einer Wand, anschließendem Wallclimbing und Absprung von der Wand um letzten Endes zu ungeahnten Orten zu gelangen?
Jup das ist machbar. Das Spiel ist darauf ausgelegt, seinem Parcouring-Verlangen freien Lauf zu lassen, was durchaus zu sehr kreativen Levelabschlüssen führen kann und Speedrunning umso einfacher und witziger werden lässt.
Aber diese Manöver sind kein Hexenwerk, auch wenn Hat Kid einen passenden Hut dafür hätte.
Die Steuerung bleibt trotz ihrer umfangreichen Möglichkeiten einfach zu erlernen und stellt den Spieler hierbei nie vor allzu großen Herausforderungen.

Jap flink ist sie, dass muss ich ihr lassen! Sie ist sooo ziemlich die Einzige, die mit mir mithalten kann. Ich war schon überrascht, dass sie keine Probleme mit meinen heroischen Sprüngen hatte. Deswegen wollte ich sie ja auch in meine Bande für die Verbrechensbekämpfung aufnehmen! Mit ihr hätte ich die Mafia wohl ohne Probleme zu Brei verarbeiten können.

Hey Mustache Girl! Habe ich dir nicht gesagt, dass ich dich erst später wieder für ein Interview brauche?

Hehe, ups! Na was kann ich denn dafür, wenn du jedes einzelne Wort, dass ich über meine Lippen kommen lasse, unbedingt in diesen Artikel schreiben musst?
…Ui das klappt ja wirklich!
Lass mich mal überlegen, ach ja: Mustache Girl ist die beste Verbrechensbekämpferin im ganzen Universum und

HEY! Tief einatmen… Und ausatmen, ok machen wir einfach weiter…

Hehe!

Da steppt der Bär!

Neben der stark Super Mario inspirierten Steuerung gibt es natürlich auch noch andere Aspekte, die das Gameplay ausmachen. Eines davon kennt man aus fast allen 3D-Plattformern: Sammle was das Zeug hält bzw. sammle das ganze Zeug!
Es gibt so einiges zu entdecken und sammeln in A Hat in Time.

Darunter fallen Artefakte, welche Hat Kid die Geheimnisse des mysteriösen Planeten, auf dem sie mehr oder weniger schiffbrüchig geworden ist, näher bringen, wertvolle Münzen, die sie dazu nutzen kann für sich selbst ein paar schicke Sachen freizuschalten, wie z.B. alternative Versionen ihrer Hüte oder flippige Musik, vielerlei Garnknäuels zu sammeln, mit denen Hat Kid ihre Hüte anfertigen kann und zu guter Letzt ihre Zeitsanduhren, welche ihr als Treibstoff für ihr Raumschiff dienen und die Funktion von Puzzleteilen bzw. Sternen erfüllen.

Ganze 40 gibt es von diesen Sanduhren, verstreut über 5 Kapitel, eines mysteriöser und wahnwitziger, als das andere. Wenn wir schon bei „witzig“ sind: KÄSEKUCHEN! Ahahaha!
urgh… Ja wie du schon liest, so manche Charaktere sind einfach nur noch am Witze machen. Die Dialoge im Spiel sind auf jeden Fall urkomisch und erinnern stark an den Charme von Paper Mario Spielen oder auch Banjo Kazooie. Es gibt auf jeden Fall viele gute – und manchmal saukomische – Gründe lachend vor dem Spiele zu sitzen.

A Hat in Time wäre ja kein Plattformer, wenn es nicht auch noch Münzen oder vergleichbares gäbe, so erhält man eben die auf dem Planeten gängige Währung, sobald man Gegner besiegt, aber auch wenn man seine Augen nur weit genüg geöffnet hat, denn sie liegt wie beim Klempner einfach so auf den Leveln verstreut rum und wartet nur darauf eingesammelt zu werden. Aber eine Währung ohne Nutzen wäre ja langweilig, deswegen kann man sie bei einem sehr komischen Kauz gegen Anstecker eintauschen. Anstecker haben eine besondere Wirkung auf Hat Kid und können ihr neue Fähigkeiten verleihen, aber auch ihr Leben schwerer machen, ganz wie es einem gefällt.

Boah wie viel willst du denn hier noch schreiben? Mir ist langweilig!

Dann geh doch in der Zwischenzeit die Mafia ärgern oder so!

Ah, gute Idee, bin weg!

Na endlich…
Jetzt wo wir hoffentlich ein wenig mehr Ruhe haben, schauen wir uns doch mal die Grafik und den Sound von A Hat in Time an.


Grafik:
Cute-As-Heck!

Eine passende Beschreibung, welche auch von Gears for Breakfast zur Erläuterung des Grafikstils von A Hat in Time verwendet wird: Die äußerliche Erscheinung erinnert stark an The Legend of Zelda Wind Waker und das war auch das Ziel. Niedliche Shell-Shading Optik und Gesichter voller Emotionen. Das ist durchaus ein sehr wichtiger Punkt bei dem Charakterdesign.

Alle, vor allem Hat Kid, wichtigen Charaktere haben durchaus mehrere Emotionen und diese können ihnen direkt vom Gesicht abgelesen werden. Habe ich schon erwähnt, dass das Spiel niedlich ist? Es ist NIEDLICH! Alles ist liebevoll verspielt und mit Details ausgestattet. Keine Welt gleicht der anderen. Banjo Kazooie im Wind Waker Stil oder wie auch immer man es jetzt mit anderen Spielen vergleichen möchte, es ist und bleibt ein genialer Look, der wunderbar zur Idee des Spieles passt.
Eines muss ich aber trotzdem noch erwähnen: Auf keinen meiner Geräte (PC/Laptop) konnte ich das Spiel flüssig in normaler Grafikeinstellung spielen. Die niedrigste Grafikeinstellung war die einzige Einstellung, die mir ein flüssiges Spielen ermöglichte, bei ALLEN anderen Einstellungen konnte ich jeden einzelnen verlorenen Frame sehen und spürte ihn beim Spielen deutlich, da das Spiel ja auf ein sehr flüssiges Bewegen setzt. Da mein PC und Laptop beide nicht mehr gerade die Neuesten sind (>4 Jahre alt), hoffe ich das dies der Grund für das Versagen war.
Aber nun schauen wir uns doch einmal den Sound näher an.


Sound:
Da steppt der Bär samt Vogel!

Und dass zu Recht, zumal Grant Kirkhope als Gastkomponist ein paar Tracks (mit-)komponiert hat. Wer das ist? Nun er war damals für die Musik bei Banjo Kazooie zuständig (ehemaliger Rare-Mitarbeiter). Soll aber nicht heißen, dass alle anderen Musikstücke in A Hat in Time langweilig wären. Nein ganz und gar nicht.

Ähnlich wie bei den vorherigen zwei Rubriken wurde auch beim Sound versucht so viel Retroliebe reinzupacken wie man nur konnte. Der Soundtrack unterstreicht die Szenerie wunderbar und erhöht den Spielspaß spürend. Auch die Effekte und ganz besonders das Voice Acting heben das noch weiter hervor. Ja Voice Acting. Jeder Charakter und jede einzelne Zeile Dialog erhielt ein Voice Over. Was die ohnehin witzigen Dialoge noch viel witziger und unterhaltsamer gestaltet. Es sei natürlich noch erwähnt, dass das Voice Acting auf Englisch ist, wie auch der Bildschirmtext.

Und schon wieder fast am Ende. So, wo ist jetzt dieses nervige Mustache Girl hin?


Fazit:
Puzzlewerk mit viel Herz-Hut!

Jetzt bin ich wieder da!
Hallooo? Wo ist Phil-kun? Argh! Jetzt muss ich auch noch auf ihn warten. Na egal, dann unterhalte ich mich solange mit dir, auch wenn du mir logischerweise nicht antworten kannst. Fiktionaler Charakter und so, aber egal. Und wie war dein Tag so?
… Wow, du bist ja genau so gesprächig wie Hat Kid. Apropos Hat Kid. Ich glaube ich sollte ja noch irgendwie was zu ihr sagen.
Also sie ist schon schwer in Ordnung. Sie springt die ganze Zeit rum wie ein Flummi und hat auch irgendwie meine Pläne durchkreuzt die Welt zu er…ähm…retten, JA, sie ist auf der Seite der Mafia! Auf jeden Fall ist sie nicht wirklich auf meiner Seite. Aber trotz ihrer OFFENSICHTLICHEN Macken habe ich sie schon ganz gern. Und hoffe natürlich, dass sie mich irgendwann wieder besuchen kommt…

Ah! Mustache Girl du bist schon hier! Ich habe dich draußen schon gesucht. Also zu unserem Intervie…

Schon erledigt!

Was?

Ach dein Dingsda hier hat alles was ich gesagt habe aufgenommen und auch schon geschrieben. Wirklich nützlich dieses Tech-Ding. Also Ciao bis zum nächsten Mal! Ach und: Mustache Girl verdient ein eigenes Spiel!

Ähm… Ok, Tschüss? Und weg ist sie…
Gut, das macht meine Arbeit um einiges leichter. Nun Mustache Girl beschreibt es schon recht ordentlich, wenn auch sehr vage.
A Hat in Time ist ein sehr niedlicher 3D-Plattformer, mit guter Steuerung, absoluter liebenswerter Grafik, genialem Sound und ‚ne brauchbare Story, aber es kommt mit einigen Macken, um die Ecke. Nichts großartig Schlechtes, aber durchaus nennenswert. Welche genau hierzu gehören kannst du anschließend gleich (nochmal) im Pro und Contra nachlesen gefolgt von der Wertung.
Eines sei davor noch gesagt:
Viel Spaß beim Zocken!

Pro und Contra

Pro

Contra

Große Variation im Leveldesign

Geringe Anzahl an Gegner

Steam Workshop – Unterstützung

„Leistungshungrige Grafik“

Verschiedene Fähigkeiten

Geringe/Keine Herausforderung

Intuitive Steuerung

 

Interessante Charaktere und witzige Dialoge

 

 

Wertung

Kategorie

Punkte

Begründung

Handlung/Inhalt

7

Gute Handlung, aber ohne wirklichen roten Faden. Es gibt zwar 2 Welten mit Handlung, die sich jeweils über deren gesamte Kapitel streckt, aber grundsätzlich sind diese Handlungen auch nicht sonderlich tief. Der spielerische und witzige Dialog macht einiges Wett.

Gameplay

8

Wenn man von dem roten Meister lernt, dann geht’s selten schief. Komfortable Steuerung, welche einfach in den Kopf geht und leicht zu meistern ist.

Abzüge in der B-Note wegen schlecht platzierten Hitboxen an einigen kritischen Orten und dem Fehlen einer Herausforderung.

Grafik

9

Total niedlicher Grafikstil, der Neu mit Alt vereint.
Leider lief das Spiel bei mir nie flüssig, daher keine volle Punktzahl.

Sound

10

Wahnsinn, was Gears for Breakfast als Indie-Entwickler hier geleistet hat. Hut ab!

Gesamt

85 %

Klasse Indie-Titel, den ich wärmstens an alle Plattformer- bzw. Jump&Runs-Fans empfehlen kann.

 

Das Wissenswerte zum Spiel:

Publisher

Humble Bundle

Entwickler 

Gears for Breakfast

Plattform

PC, PS 4, Xbox One

Genres

Plattformer, Jump&Run

Release

PC: 05.10.2017

PS4 & XBOX One: 06.12.2017

Website

http://hatintime.com/

Preis (laut Steam)

27,99 €

Altersfreigabe

keine Angabe

Spielzeit

~15 Stunden

Systemanforderungen (PC; empfohlen)
laut Steam

OS: Windows 7 / Windows 8 / Windows 10 64-bit only

Processor: 3.5 GHz processor

Memory: 8 GB RAM

DirectX: Version 9.0c

Storage: 5 GB available space

 

Trailer zu A Hat in Time